GTX 1080 erschienen

GPU2Diese Woche wurde die GTX 1080 von NVIDIA veröffentlicht und bereits ausführlich getestet. Die Grafikkarte nimmt, wie zu erwarten war, den aktuellen Spitzenplatz bei Effizienz und Leistung ein. Jedoch verdient auch der Preis eine Auszeichnung: Mit 789 € kostet die Grafikkarte soviel wie ein ganzer PC. Bis Normalanwender in den Genuss der neuen Pascal-Architektur kommen, muss man sich dementsprechend noch etwas Gedulden.

Erster und wichtigster Schritt wird dabei die Veröffentlichung der GTX 1070 im Juni sein. Die GTX 1070 wird für Spieler deutlich attraktiver sein, da sie nur die zweitschnellste GPU ist, dafür aber mit einem deutlich besseren Preisleistungsverhältnis aufwarten kann. Jedoch wird auch hier am Anfang nur eine „Founders Edition“ von NVIDIA herausgegeben, welche überteuert und mit dem schlechten Referenzkühler verschickt wird. Wenn die Boardpartner ihre GTX 1070 Modelle anbieten, wird vermutlich zum ersten Mal eine Pascal-Grafikkarte erschwinglich sein. Ein Stück Hoffnung liegt auch noch auf den Polaris-Grafikkarten von AMD, welche in einem ähnlichen Zeitraum erscheinen sollen. Können diese mit der GTX 1070 mithalten, könnte ein echter Preiskampf entstehen.

Advertisements

2 Gedanken zu “GTX 1080 erschienen

  1. Bin schon sehr gespannt, was die neuen Nvidia-Karten leisten. Die GTX 1080 soll ja bis zu 30% bessere Performance als die meisten übertakteten Vorgänger-Modelle bieten, aber nicht mehr Strom verbrauchen. Echt der Hammer!

    • Die Karte wurde ja bereits ausführlich getestet und hat z.B. in WQHD 28% mehr Leistung als eine GTX 980 TI und das bei 20% weniger Stromverbrauch. Ist wirklich ein schönes Stück Technik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s